Samstag, 11. März 2017

Lawinen in den Kärntner Gebirgsgruppen!



Am Samstag, den 11. März 2017, um ca. 09.15 Uhr machten vier Tourengeher aus dem Bezirk Spittal an der Drau auf die Seebachspitze in der Kreuzeckgruppe eine Skitour.

Die vier Skitourengeher querten einen steilen Nordhang (~35°) in einer Höhe von 2050m und dabei lösten sie ein Schneebrett. Einer  der Skitourengeher wurde verschüttet und ein weiterer Skitourengeher teilverschüttet. Die beiden anderen Kameraden retteten den verschütteten Skitourengeher. Der verletzte Skitourengeher wurde in das Bezirkskrankenhaus Lienz geflogen.

Bergrettung, Alpinpolizei Spittal an der Drau, C7 Rettungshubschrauber und die Libelle Kärnten standen im Einsatz. Die vier Skitourengeher waren mit LVS Geräte und ABS Rucksäcke ausgestattet.






 
 
Ein weiterer Lawinenunfall ereignete sich auf der Turracher Höhe am Kornock in den Kärntner Nockbergen. Am Samstag, den 11. März 2017 um ca. 12.10 Uhr wollte eine Gruppe von fünf Wintersportlern aus Graz im Schigebiet Turracher Höhe, in einer Seehöhe von ca. 2100m einen Nordhang im freien Skiraum befahren. Es löste sich eine ca. 150 m breite und ca. 200 m lange Schneebrettlawine mit einer Anrisshöhe von 110 cm. Aufgrund des Ausmaßes der Schneebrettlawine wurde eine 16-Jährige und ihre 10-jährige Schwester, die in der Zwischenzeit zu ihrer Schwester abgefahren war, erfasst und mitgerissen. Die 10-Jährige wurde nur teilweise erfasst und blieb unverletzt etwa in Hangmitte liegen, ihre 16-jährige Schwester wurde mitgerissen und im Lawinenkegel vollständig verschüttet. Das verschüttete Mädchen wurde nach ca. 1 Stunde in 2 m Tiefe des Lawinenkegels geborgen und  mit dem Rettungshubschrauber C 11 in das Landeskrankenhaus Klagenfurt geflogen. Leider verstarb das 16 jährige Mädchen.
 
 
Die fünf Wintersportler lösten an einem steilen Nordosthang ein Schneebrett und dabei wurde eine Variantenskifahrerin total verschüttet.





Webcam Bilder zeigen den Lawinenhang!
Eine weitere Lawine nur einige hundert Meter entfernt haben zwei Wintersportler auf der Nordostseite des Rinsennocks - Turracher Höhe (STMK) ein weiteres Schneebrett losgelöst. Einer der Wintersportler wurde mitgerissen und wurde teilverschüttet und blieb unverletzt.  
 
 
 
Schneebrett vom Rinsennock mitsamt Einfahrtsbereich des Wintersportlers. Im Talboden befindet sich die Winkleralm in der Steiermark  Foto: LWD-K
 

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten