Mittwoch, 10. Januar 2018

Kurzübersicht über die Neuschneemengen in den letzten 24 Stunden in den Kärntner Gebirgsgruppen

Laut der INCA Analysekarte (ZAMG) sind die größten Neuschneemengen in den Karnischen Alpen gefallen. Bis zu 80 cm Neuschnee wurden dort oberhalb von 2000 m gemessen. 50 bis 60 cm oberhalb von 2000 m  in den Hohen Tauern und in der Kreuzeckgruppe.

 
Bei der LWD Messstation Hochtor 2353 m in den Hohen Tauern (Schigebiet Heiligenblut) wurden 35 cm Neuschnee gemessen. Der Wind aus südlichen Richtungen war stark bis stürmisch, so dass es vor allem in den neuschneereichen Regionen zu umfangreichen Verfrachtungen kam.
Bei der LWD Messstation Asten/Mohar 2053 m in den Hohen Tauern wurden 25 cm Neuschnee gemessen.
Milde Temperaturen bis zum Dienstag 09.01.2018 - zuerst Regen bis in hohen Lagen. LWD Messstation Elewitschwand 1993 m

An der LWD Messstation Elewitschwand 1993 m in den Hohen Tauern wurden 40 cm Neuschnee gemessen


 

Auch in den mittleren Lagen der Kreuzeckgruppe wie hier auf der Embergeralm 1935 m wurden Neuschneemengen von 25 cm gemessen.

Geringe Neuschneemengen in den Gailtaler Alpen wie hier am Goldeck 1914 m wurden 25 cm Neuschnee gemessen

 

In den mittleren Lagen der Karnischen Alpen wurden 25 cm Neuschnee gemessen wie hier auf der Mauthner Alm. Jedoch oberhalb von ~ 2200 m und mehr fielen bis zu 80 cm an Neuschnee

 

Geringere Neuschneemengen in den Kärntner Nockbergen - Turracher Höhe 1816 m von 15 bis 20 cm



 
Erst gegen Niederschlagsende schneite es in den mittleren Lagen der Karawanken. Auf der Zelenica Messstation 1536 m wurden nur geringe Neuschneemengen gemessen. Hier hat es sehr lang in die Schneedecke geregnet und es dürfte die dort mächtige Schneedecke sehr durchfeuchtet und geschwächt sein. Daher auch der Grund das bereits durch die Durchfeuchtung am vergangenen Wochenende eine mittlere Nassschneelawine auf dem Transportweg abgegangen ist.

 


Eine große Nassschneelawine im Tauerntal in Mallnitz (Alpinpolizei Spittal an der Drau)



Nassschneelawine - Zelenica in den Karawanken am vergangen Wochenende


 


Keine Kommentare:

Kommentar posten