Montag, 13. November 2017

Ein Italientief mit einer Kaltfront bringt in den Kärntner Bergen wieder Neuschnee!


In den letzten 24 Stunden schneite es in Teilen der Kärntner Gebirgsgruppen. In den Karawanken wurden die größten Neuschneesummen ~ 40 cm  gemessen.  In den Karnischen Alpen, Gailtaler Alpen, Kreuzeckgruppe und Hohen Tauern wurden ca. 20 – 30  cm Neuschnee gemessen. Auch die Nockberge, Gurktaler Alpen und auf der Sau und Koralpe wurden Neuschneemengen ~ 20 cm gemessen.

Der Schneefall in den höheren und hochalpinen Lagen  wurde durch einen mäßigen, teils starken Nordwestwind  mit tiefen Temperaturen begleitet, die Schneeverfrachtungen sorgten im Windschattenbereich für abgelagerte frische, sehr spröde Schneebretter.
 


Größere Neuschneemengen in Teilen der Kärntner Gebirgsgruppen - in den Staulagen der Karawanken wurden bis zu 40 cm Neuschnee gemessen.


Der  teils mäßig bis starke Nordwestwind sorgte für Schneeverfrachtungen
Bei der LWD - K Messstation in den Karawanken - Koschutahaus 1.282m - wurden
35 cm Neuschnee gemessen.
35 bis 40 cm Neuschnee bei der LWD - K Messstation Zelenica 1.536m in den Karawanken
 25 cm Neuschnee in den Karnischen Alpen - Watschiger Alm am Naßfeld 1.608m


























































 

Keine Kommentare:

Kommentar posten