Dienstag, 19. September 2017

Wintereinbruch in den Kärntner Gebirgsgruppen


Neuschnee bis in mittleren Lagen in den Kärntner Gebirgsgruppen. Größere Neuschneemengen wurden in den hohen Lagen der Karnischen Alpen, Kreuzeckgruppe, Nockberge, Sau und Koralpe und in den Hohen Tauern gemessen. Bis zu 40 cm Neuschnee und mehr fielen in den Hohen Tauern. In den Gailtaler Alpen am Dobratsch wurden 30 cm Neuschnee gemessen. Erst am Nachmittag klingt der Niederschlag in den westlichsten Gebirgsgruppen allmählich ab.  Durch den auffrischenden, kalten Nordwind, winterliche Temperaturen in den Kärntner Gebirgsgruppen.  

 Die INCA - Analysekarte zeigt die Neuschneemengen in den Kärntner Gebirgsgruppen (Quelle: ZAMG)
Neuschnee ~ 30 cm in den Gailtaler Alpen wie hier am Dobratsch (2.166m)
Foto: Johannes Staudacher - Gipfelhaus


 
Am Sonnblick liegt eine Gesamtschneehöhe von 100 cm - ca. 30 cm Neuschnee wurden in den letzten 24 Stunden gemessen. Winterliche Temperaturen mit - 6,8°


Auch während der Herbstmonate ist Neuschnee im Hochgebirge keine Seltenheit. Mit dem Neuschnee steigt, wenn auch nur kurzfristig, die Lawinengefahr an und beschränkt sich damit meist auf die Zeit während und kurz nach dem Schneefall.


Keine Kommentare:

Kommentar posten