Sonntag, 13. November 2016

Italientief bring Neuschnee in die Kärntner Berge



In der Nacht zum 12. November hat ein Italientief für neuerlichen Schneefall, bis 30 cm, vor allem in den Karawanken gesorgt. Von Norden her haben ebenfalls einige Schneeschauer auf die Kärntner Berge übergegriffen. Hier hat der zeitweise auch stürmische Nordwind besonders in hohen Lagen für einige Triebschneeablagerungen gesorgt, welche auch schon durch einen einzelnen Wintersportler als Schneebrett losgelöst werden können.
Am Sonntag herrscht Zwischenhocheinfluss. In den Bergen beginnt der Tag meist mit strahlendem Sonnenschein. Der Nordwind weht noch lebhaft.
Besonders für Skitouren „ohne Bodenkontakt“, sollte heute dem Schnee noch Zeit für seine Verdichtung gegeben werden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten