Mittwoch, 25. November 2015

Stationsreperatur auf der Koralpe


Nachdem die Messstation des Lawinenwarndienstes Kärnten auf der Koralpe (2016m) , für die Übermittlung von  wichtigen Daten über die Wetterverhältnisse auf der Koralpe nicht mehr funktionierte, wurde am Dienstag, den 24.11.2015 vom Team des LWD Kärnten mit Unterstützung von Herrn Dipl. Ing. Helmut Serro, der Ultraschall-Schneehöhensensor getauscht. Somit können wieder alle Daten für die Tätigkeit des Lawinenwarndienstes in der kommenden Wintersaison 2015/2016 aktuell verwendet werden.





Weiters wurden beim Anstieg auch einige Fotos von der vorherrschenden  bescheidenen Schneedecke gemacht.


























Durch die anhaltenden tiefen Temperaturen wird auch auf der Koralpe Kunstschnee erzeugt.
Am Mast der Station wurde der neue Ultraschall-Schneehöhensensor montiert.
In luftiger Höhe  - am Mast der Messstation - wurde Hand angelegt, um die Station wieder zum Laufen zu bringen.













Keine Kommentare:

Kommentar posten